Jetzt Ihren Handyvertrag vergleichen und sparen

  • Alle Anbieter auf einen Blick
  • Handyflatrates mit Vertrag kostengünstig
  • Direkt vergleichen und Geld sparen

Welche Handyverträge können aktuelle abgeschlossen werden

Jeder Handyvertraganbieter hat andere Offerten zu bieten, die sich in den möglichen Leistungen, den Eigenschaften, den Kosten aber auch den ganzen Vorteilen unterscheiden. Daher sollte es der Kunde nicht versäumen, sich einen Überblick über die ganzen angebotenen Handyverträge zu verschaffen, um somit die bestmöglichste Auswahl zu treffen. Besonders beliebte Handyverträge, die aktuelle genutzt werden können sind: - Die Vodafone 4-fach Flatrate, mit Internet-, Vodafone- Wunschnetz- und SMS-Flatrate. - Den Base Pur Vertrag mit 50 Minuten Telefonieren 50 Frei-SMS und 50 MB Surfen im Monat. - Die Base All-In Flatrate mit Telefonie-, SMS- und Internetflat. - Die T-Mobile All Net Flatrate.

Was unterscheidet ein Mobilfunk-Netzbetreiber eigentlich von einem Provider

Als großer Unterschied bei diesen beiden Telefonbetreibern kann genannt werden, dass der Mobilfunk-Netzbetreiber als Erbringer für Telekommunikationsdienste für die Öffentlichkeit bezeichnet werden kann. Für diesen Zweck wird ein eigenes Kommunikationsnetz oder auch Kommunikationssystem genutzt, das dann von allen Mitgliedern verwendet werden darf. Hiebei handelt es sich unter anderem um Anbieter wie T-Mobile oder E-Plus Ein Provider ist hingegen ein Anbieter, der meist mit einem oder mehren Mobilfunkgesellschaften zusammenarbeitet. Entsprechend verfügt diese Firma über kein eigenes Netz, sondern verwendet die Mobilfunknetze von den Netzbetreibern. Ein Beispiel hierfür ist der Provider Debitel, der das E-plus-Netz nutzt.

Worin liegt der Unterschied der Netzbetreiber und wie ist der Empfang

In Deutschland gibt es zahlreiche unterschiedliche Netzbetreiber, wie die erwähnten Anbieter T-Mobile und E-Plus, die ein eigenes Mobilfunknetz unterhalten. Die Unterschiede bei diesen Anbietern liegen vor allem in der Erreichbarkeit von ihrem Netz. Entsprechend gibt es einige Regionen in Deutschland, in denen der eine Netzbetreiber einen besseren Empfang bieten kann als die anderen Betreiber. Der Grund hierfür ist die Aufstellung der Sendemasten, die nicht immer ganz Deutschland abdecken. Natürlich ist der Empfang dabei in der Nähe von Großstätten besonders gut! Weiterhin gibt es aber auch Differenzen in den ganzen Angeboten der Netzbetreiber, wie die unterschiedlichen Handyverträge, die bei ihnen erworben werden können.

Wie kann der Wechsel von einem Netzbetreiber durchgeführt werden

Der Wechsel von einem Netzbetreiber zum anderen ist heutzutage recht einfach möglich! Für diesen Zweck müssen Sie sich natürlich zuerst einmal das Angebot von einem neuen Mobilfunk-Netzbetreiber aussuchen. Im Anschluss können Sie einen Vertrag abschließen, indem genau festgehalten wird, welche Leistungen Sie von dem Netzbetreiber erhalten und welche Kosten Sie dafür bezahlen müssen. Nachdem der Vertrag abgeschlossen und unterzeichnet wurde, erhalten Sie alle nötigen Produkte vom neuen Anbieter, wie eine SIM-Karte, die Sie dann in Zukunft verwenden können. Wichtig hierbei zu wissen ist, dass es bei den meisten Netzbetreibern möglich ist, dass die Ihre alte Rufnummer mitnehmen. Hierfür fallen aber einige Zusatzkosten an (10 bis 25 Euro)!

Sollte beim Wechsel eine Kündigungsfrist beachtet werden

Wenn Sie sich entscheiden einen Handy-vertrag vergleich durchzuführen, dann sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, erst dann einen neuen Handyvertrag auszusuchen, wenn der alte Vertrag abgelaufen ist. Je nach Anbieter kann dies 12 bis 24 Montage dauern! Sie erhalten dabei ein Schreiben von Ihrem jetzigen Anbieter, in dem angegeben wird, wann Ihr Vertrag ausläuft. Sobald dies der Fall ist, sollen Sie den alten Handvertrag schriftlich oder auch in einem entsprechenden Geschäft vor Ort kündigen. Somit sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie einen neuen Handyvertrag abschießen möchten! Wenn Sie die Kündigung hingegen nicht durchführen, kann es sein, das Sie zwei Handyverträge zahlen müssen!